Problembehandlung Reifenmontage

in Bearbeitung:

 ----------------------------------------------------------------------------

 

Lässt sich der Reifen nur sehr schwer montieren? 

Ist die Felge in der Mitte vertieft sollte man darauf achten, dass sich der bereits montierte Teil des Reifens in der Vertiefung befindet. Reifenwulst also von Anfang an in die Vertiefung drücken.

Evtl. den Reifen ohne Schlauch montieren und ein zwei Tage vordehnen.

Evtl. auf Felge OHNE Felgenband ein zwei Tage vordehnen.

Je wärmer der Reifen, desto einfacher die Montage.

Tubelessreifen benötigen DÜNNE Felgenbänder, am besten solche für Tubelessmontage.

Tubelessreifen sind meist scherer alls gewohnt zu montieren

Sehr dünne, denoch starke Reifendemontierhebel helfen, z.B. Schwalbe oder Pedros. Sofern das Benutzen dieser zulässig ist!

Reifen bereits bei Montage mit Spüli o.ä. behandeln, dann rutscht er besser über die Flanke.

Breitere Reifen lassen sich meist einfacher montieren.

Felgen von  NoTuibes und Roval sind bekannt für Montageprobleme, insbesondere wenn man versucht dort Systeme mit Schlauch zu verbauen.

----------------------------

Setzt sich der Reifen nach Montage nicht richtig?

 Höhenschläge- Tiefenschläge gehen mit Spüli, Reifenflutschi, Schwalbe Easyfit, Tip-Top Reifenfluid oder  höheren Drücken bei der Montage heraus. ABER maximal zulässige Drücke für Reifen UND Felge beachten. Es ploppt dann bisweilen unangenehm laut beim Pumpen. Breite Felgen verursachen eher Schwierigkeiten, machen damit öfter mal den Einsatz eines Gleitmittels nötig.

 Tipps aus Foren:


Ich habe mir den flachsten Spanngurt gesucht, den ich hatte. Den Spanngurt habe ich durch den Reifen gefädelt, das andere Ende durch einen stabilen Haken in der Wand. Die Länge habe ich so eingestellt, dass die unten eingesetzte Felge gerade noch ein paar Zentimeter zum Boden Platz hat.
Jetzt das übliche Spiel: Den Reifenwulst in das Felgenbett und mit ordentlich Zug herum arbeiten bis oben am Ventil das letzte Stück übrig bleibt. Jetzt den Fuß unten in die Felge, ohne Schuhe versteht sich, und vorsichtig belasten. Der Spanngurt tut jetzt oben genau das Gleiche, wie ein Reifenheber, nur dass dabei nichts das Felgenhorn belastet wird. Methode hat beim ersten Versuch ohne Seife oder sonst irgendwelche Mittelchen funktioniert.-------------

 Auf jeden Fall Reifen und Felge gut mit Schwalbe Easyfit einschmieren. Und dann solche Reifenheber mit einem Haken verwenden.. Dann Reifen soweit aufziehen  wie möglich, aufpassen das er in der Felgenmitte sitzt und dann den Haken in der Felge einhaken und den Reifen langsam drauf ziehen. Den Reifenheber dabei so halten, das er möglichst wenig aufträgt. Und der Abschnitt welchen man aufzieht, sollte mit Easyfit o.ä. eingrieben  sein!

  

 

 Zu beachten: 

-es gibt-gab immer schon  schwierige Reifen-Felgen-Kombinationen.

-nicht jedes Felgenhorn verträgt die Verwendung von Reifenhebern und den Einsatz hoher Kräfte

-bei Einsatz hoher Kräfte verrutscht bisweilen das Felgenband, oder wird gar beschädigt, deshalb dünne klebende Bänder nutzen.

Thema im Forum

Quelle : Crosslexikon 

 

 Info UST Reifen

VorschauAnhangGröße
MOU NTING_INSTRUCTIONS_1.pdf382.92 KB