Frisch und Cross

Qhubeka gibt Aru grünes Licht für WM

Seit einige Wochen bestreitet Fabio Aru (Qhubeka ASSOS) in seiner Heimat Italien auf nationalem Niveau Querfeldeinrennen. Sein neues Team hat dem 30-Jährigen jetzt grünes Licht für eine mögliche WM-Teilnahem in Oostende erteilt.

Schweiz: Kuhn und Koller holen erstmals Elite-Gold

Hittnau, 10. Januar 2021 – Auf derselben Strecke, auf der vor acht Tagen noch das grosse Finale der EKZ CrossTour in Hittnau stattgefunden hatte, wurden nun die Titelkämpfe um das rote Meistertrikot im Radquer ausgetragen. Sowohl bei den Herren als auch bei den Frauen setzten sich mit Kevin Kuhn und Nicole Koller die Favoriten durch.

Trainingslager in spanischer Blase für MvdP

Wegen der Coronaauflagen in seiner Wahlheimat Belgien zweifelte Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) lang das angestrebte Trainingslager in Spanien möglich sein würde. Jetzt ist klar, der Weltmeister verbleibt in einer kleinstmöglichen Blase für 10 Tage auf der Iberischen Halbinsel.

Livestream X²O Badkamers Trophy 23.01.2021 Flandriencross Hamme

13:45 Uhr ->    Stream  

Ergebnisse nationale Meisterschaften 2021

Frankreich Herren

1. Clement Venturini

2. Joshua Dubau

3. David Menut

Tschechische Titel für Boros und Havlikova

Michael Boros und Pavka Havlikova sicherten sich am Samstag das Tschechische Meistertrikot in den Elitekategorien. In Jabkenice feierte Boros seinen vierten nationalen Triumph, für Havlikova war es der fünfte Titel in Folge.

Thijs Aerts zertrümmert Fingerglied

Beim Training auf dem BK-Kurs in Meulebeke hat sich Thijs Aerts (Baloise Trek Lions) bei einem Sturz ein Fingerglied zertrümmert. Der jüngere Bruder von Toon Aerts (Baloise  Trek Lions) wird darum nicht am am Sonntag stattfindenden Eliterennen der Belgischen Meisterschft teilnehmen.

Livestream Italienische Meisterschaft Lecce 10.1.2021

13:50 Uhr ->    Stream  

 

Mit "Special Guest" Fabio Aru:

Der hat nach einigen Übungsrennen angekündigt, dass er gern bei der CX-WM dabei sein würde. Vielleicht empfiehlt er sich ja durch eine gute Leistung für einen Platz im italienischen Aufgebot.