Frisch und Cross

Superprestige in Gieten

In der Elite bleibt es spannend.

Phillip Walsleben kam auf einen spitzenmässigen 7. Platz. Er zeigt damit, das mit ansteigender Form auch bei internationalen Rennen wieder mit ihm zu rechnen ist.

1. Sven Nys
2. Kevin Pauwels
3. Niels Albert
4. Zdenek Stybar
5. Bart Aernouts
6. Klaas Vantornout
7. Philipp Walsleben
8. Sven Vanthourenhout
9. Francis Mourey
10. Enrico Franzoi

Christoph Pfingsten belegte Platz 27.

In der U23 kam Sascha Weber auf Platz 19, Ole Quast auf 24 und Barry Hayes belegte den 36. Rang.

Das Ergebnis bei den Junioren aus deutscher Sicht:

22. Tobias Deprie
24. Julian Lehmann
34. Matthias Heine

6. Lauf des 10. Weser-Ems-Cups in Lohne

Auch beim 6. Lauf der 10. Weser-Ems Cup 2009/10 kamen wieder knapp 200 Fahrer nach Lohne am Grevingsberg. Wie in den letzten Jahren auch hatte die RSG Lohne- Vechta wieder einen gut präparierten Rundkurs von 1,85 km Länge ausgeschildert. Das Wetter hatte auch wieder gut mitgespielt, denn es blieb trotz anderer Vorhersagen während der ganzen Veranstaltung trocken. In der Elite- Klasse setzte sich wieder Überlegen Sebastian Hannöver (RSG Lohne- Vechta) auf seinem Heimatkurs gegen seinen Bruder Thomas Hannöver (Team Garrel)und Christian Lau (Emsstern Rheine) durch.
Alle Ergebnisse und die Gesamtstände gibt es unter http://www.radsport-weser-ems.de .
Der nächste Lauf findet am 06.12.2009 in Rheine- Elte statt.

Neue Serie: Ausblick aufs kommende Rennwochenende

Die Weltelite startet beim Superprestige in Gieten. Den entsprechen Link zum Livestream, findet ihr hier auf dieser Seite. Sollte er nicht gehen lohnt ein Blick ins Forum, dort werden meist  Alternativlinks gepostet. In Gieten wird Phillip Walsleben wieder am Start stehen, der heute wegen noch instabiler Form auf einen Start verzichtete.

Nach dem Rennen in Gieten wird Walsleben traditionell ein Trainigslager in Spanien aufnehmen, das er ebenso traditionell für das Rennen in Frankfurt unterbrechen wird,

In Deutschland findet der Deutschlandcup in Füth sein Fortsetzung. Ausschreibung:

http://www.rad-net.de/modules.php?name=Ausschreibung&ID_Veranstaltung=15...

Endlich ein grosser Sieg für Zdenek Stybar / Hanka kommt in Form

Das Ergebnis des Weltcups in Koksijde - Belgien

1. Zdenek Stybar
2. Sven Nys
3. Klaas Vantornout
4. Niels Albert
5. Francis Mourey
6. Bart Aernouts
7. Gerben De Knegt
8. Erwin Vervecken
9. Sven Vanthourenhout
10. Kevin Pauwels

Die Fahrer aus dem deutschsprachigen Raum schlugen sich in den ungewohnten Dünen an der Nordsee achtbar.

  • Christian Heule Platz 17
  • Johannes Sickmüller Platz 33
  • Christoph Pfingsten Platz 37
  • Sascha Wagner Platz 48
  • Gusty Bausch Platz 49
Bei den Damen lief es für Deutschland deutlich besser: Platz 4 für Hanka Kupfernagel, die sich durch ihren späten Einstieg in die Crosssaison noch im Aufbau befindet.

Sabrina Schweizer belegte den 24. Platz, Birgit Hollmann konnte den 28. Platz herausfahren.

Erster Sieg für Grischa Niermann-Saikl`s-Crossteam

Der erste Deutschland Cup Sieg

Am vergangenem Sonntag gelang dem Grischa Niermann-Saikl`s-Crossteam der erste Sieg bei
einem Rennen des Deutschland-Cup in Strullendorf.

Hier gelang es Marco Mathis, sich auf dem DM-Kurs des letzten Jahres, vor dem Frankfurter
Willi Willwohl und dem Wangener Silas Motzkus in der Klasse U17 durchzusetzen und souverän
das Rennen für sich zu entscheiden.

Hiermit setzt Marco das nächste Ausrufezeichen in der laufenden Cross-Saison und bestätigt
seine ansteigende Form.

Auch Kai Kustin-Becker konnte seine gute Form unter Beweiß stellen. Samstag fuhr er einen
guten 7. Platz beim stark besetzten Weser-Ems-Cup-Rennen in Herford ein. 

Bericht und Ergebnisse vom 3. Lauf der Berliner Offroadserie.

Die Berliner Offroadserie wird international.

Beim dritten Lauf zur Berliner Offroadserie waren erstmals Gäste aus Polen und Tschechien vertreten. Auf der Traditionsstrecke am Ufer der Löcknitz ging dann auch bei den Masters 2 der Sieg durch Viktor Zapletal (Rubena Specialized) nach Tschechien.

Was macht eigentlich Simon Zahner?

Er hat im Herbst einen Vertrag bei BMC unterschrieben, wir berichteten darüber - und gleichzeitig erklärt, das er für die bestmögliche Vorbereitung für die kommende Straßensaison die Crosssaison 2009/10 ausfallen lässt. Damit beschreitet er, wie einige andere Cross-Fahrer den Weg vomden Schmuddel- zu den Straßenkindern.

Klasse statt Masse - Stevens-1a Crossteam im internationalen Vergleich

Gute Platzierungen auf großer Bühne und ein Sieg runden das Wochenende ab. 

Dieses Wochenende bedeutete dies: Internationales Döhlauer Crossrennen/Karl-Wagner-Preis und Internationales Querfeldeinrennen, Strullendorf.

André Greipel im Kurzinterview

Dem aufmerksamen Beobachter der Szene fällt auf, dass in diesem Winter einige sehr erfolgreiche Strassenfahrer, auch im Gelände flott unterwegs sind. Grund genug für uns da einmal nachzuhaken.