Frisch und Cross

Platz 6 bei der Einzelzeitfahr-DM

Hanka Kupfernagel hat heute, trotz der nicht optimalen Vorbereitung, einen guten 6. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren in Cottbus herausgefahren. Im Kampf gegen die Uhr, den Trixi Worrak gewann, kam sie mit 1min 56s Rückstand ins Ziel.

 

 

 

 

 

Umfrageergebnis Bremsen


Vor einiger Zeit haben wir die Crossgemeinde gefragt, welche Bremse sie bevorzugt. 

Das Ergebnis war selbst für mich etwas überraschend: Mini-V lag mit 46% vorne. Es handelt sich dabei um eine UCI-konforme Crossbremse, die natürlich im Wettkampf gefahren werden kann, aber auch sehr gerne von Fahrern mit weniger Handkraft oder z.B. an Reise(cross)rädern mit hoher Zuladung verwendet wird. Dahinter folgt die klassische Cantilever-Bremse und alle ihre Verwandten bei 30%. Auf Platz drei liegen die Bahn- und Fixed-Crosser mit 17%, die keine Bremse benötigen.

Crosser bei Rundfahrten

John Gadret hat bei der Tour de Suisse eindrucksvolles Format in den Bergen gezeigt. Patz 8 in der Bergwertung.

Lars Boom rollte dort in erster Linie nur mit: Platz 131 gesamt.

Unterdessen nutzte Philipp Walsleben die Belgien- und Thüringenrundfahrt als Trainingsmassnahme.

Nur vier Tage nach Thüringen stand bereits die nächste Rundfahrt für ihn an: Die Boucles de la Mayenne. Den Prolog dort gewann mit Niels Albert ein Crosser. Philipp Walsleben kam auf Platz 14 und erreichte in der Gesamtwertung einen tollen 10. Platz. 

Zeitfahr-DM in Cottbus

Hanka Kupfernagel startet  am Freitag bei der Deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren, allerdings ohne allzu große Hoffnungen ihren Titel zu verteidigen. Nach ihrem Sturz in Kanada musste sie fünf Tage pausieren. Ein Sieg beim Ultra Bike Marathon auf der Kurzstrecke lässt aber auf eine gute Platzierung hoffen.

Absolutes Saisonziel ist für Hanka die WM im September in Mendriso.

Mit  Voss, Schweizer, Zwick, Süss, u.a. sind bei der Zeitfahr-DM weiterere Crosserinnen am Start.

Sommerbericht von René Birkenfeld

Heute erhielten wir von René Birkenfeld einen Rückblick auf die bisherige Straßensaison 2009. Vielen Dank dafür:

Trainingslager in Mallorca im März

Mit Anfang März fuhr ich in das erste Grundlagentrainingslager nach Mallorca und bestritt dort auch meine ersten Kilometer auf dem Stevens SLC TEAM Rennrad. Das ganze Stevens Team inklusive der U23 Bundesligamannschaft versammelte sich dort, um gemeinsam zu trainieren. Ich belegte mit Tony Bretschneider ein Zimmer und hatte echt viel Spaß mit Brettl und den ganzen anderen Jungs. 

Die ersten Rennen und die ersten UCI Punkte

Leichtbauprojekt

Was macht ein Crosser im Sommer? Natürlich Form aufbauen und an seinem Rad schrauben. Also möchten wir an dieser ein Leichtbauprojekt vorstellen. Zunächst das kurzfristige Ziel - unter 6kg - bei voller Renntauglichkeit. Der Startpunkt - 6,075 Gramm. Es soll also keine Kompromisse hinsichtlich der Funktion geben - das soll dann auch in der kommenden Crosssaison nachgewiesen werden. Wir sind gespannt. Mittelfristiges Ziel ist es, die 5,6kg-Marke zu erreichen. Als Basis für dieses Projekt hält ein Kuota Kross-Rahmen (1138 Gramm) mit der dazu gehörigen Gabel (421 Gramm) her - als Schaltungskomponenten kommen die Teile der Sram Red zum Einsatz.

Training - Teil 1 - Grundaufbau

Oft wird von Fahrern die Frage gestellt, wie man sich auf eine Crosssaison richtig vorbereitet. Eigentlich steht hinter dieser Frage noch ein viel größeres Themenfeld: Wie trainiert man "richtig"?

Hier kann man eigentlich nur sagen, jeder reagiert auf Training anders und man muss versuchen herauszufinden, was für einen selbst am besten funktioniert. Dazu kann man nach einer Saison ein Resume ziehen, aber auch innerhalb einer Saison aus Rennen oder Trainingseinheiten Erfahrungen mit einfließen lassen. In diesem ersten Artikel werde ich versuchen die grundlegende Planung in den Vordergrund zu stellen.

24H MTB-Rennen am Herthasee

Im Radsport kann man ja rund um so einiges fahren – für uns hieß es diesmal also „Rund um die Uhr“. Mit dem Team Crossladen.de sind wir mit Ziel Podium in der 6er-Team-Wertung an den Start gegangen. 

Ob wir dem gesteckten Ziel gerecht werden konnten war nicht von vornherein zu erkennen, in den ersten Stunden bewegten wir uns im Bereich so um die Plätze fünf bis sieben. Doch es sollte sich schon bald zeigen, dass wir mit unserem kontrollierten Einsatz noch die entscheidenden Körner für eine unglaublich spannende zweite Rennhälfte sparen konnten. 

Dura Ace STI 7900

Hier mal mein Testbericht der DA STI. Gesehen werden die „Neuen“ immer im Verhältnis zu den alten 7800. Gefahren bin ich sie seit Oktober 2008 bei allen Rennen und auch manchmal im Training.

Erfahrungsbericht Crossrad für Frauen

Als Reaktion auf den Beitrag "Das Crossrad für Frauen" haben wir von radamazone aus dem CX-Sport-Forum folgenden Erfahrungsbericht bekommen. Vielen Dank für den Beitrag:

Hallo liebe Cross Gemeinde,

wollte einfach mal meine Erfahrungen in Sachen Cross zum oben gesagten dazupacken.