Frisch und Cross

Ronhaar U23 Weltmeister

Pim Ronhaar (Pauwels Sauzen - Bingoal) hat am Samstag den ersten Titel der Weltmeisterschaften in die Niederlande geholt. In der dritten Runde setzte er sich von seinen Begleitern ab und gewann acht Sekunden vor seinem Landsmann und Teamkollegen Ryan Kamp (Pauwels Sauzen - Bingoal). Bronze ging an den Belgier Timo Kielich (Credishop - Fristads).

Die WM Strecke

Zur WM Strecke in Oostende ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Das meiste war theoretisch, die Theorie aber weicht jetzt langsam der Praxis.

Oostende erwacht im Regen

Vor jeder Cross-Weltmeisterschaft avanciert jeder Belgier zum Hobbymeteorologen. Wie wird das Wetter? Welche Auswirkungen hat das auf den Kurs? Für welche Athleten ist das von Vorteil?

Eure Tipps für die WM

So schätzt ihr die Chancen ein.

Frauen WM: Favoritencheck

Um 15:10 Uhr werden die Frauen in Oostende ins Rennen gehen. Wer die Medaillen gewinnt scheint schon vor dem Wettkampf entschieden, wer welche Farbe erhält ist hingegen ziemlich offen. Oder wird sich vielleicht doch eine vierte Kraft überraschend in den Ausgang einmischen und den Oranje-Sweep verhindern?

U23 WM: Favoritencheck

Die U23 Männer werden am Samstag um 13:35 Uhr als Erste auf den Kurs in Oostende losgelassen. Titelverteidiger Ryan Kamp (Pauwels Sauzen - Bingoal) ist erneut am Start und wird versuchen den Regenbogen ein weiteres Mal zu gewinnen. Wer sind seine größten Herausforderer in einem Feld, das Spannung verspricht?

Keine WM für Stefanie Paul

Mehr zum Thema

Haussler startet bei Cross WM

Als australischer Crossexot war der Tour de France-Etappensieger aus dem Jahr 2009 dieses Jahr häufiger in den hinteren Niederungen des Querfeldeinfelds unterwegs, jetzt bestätigte Heinrich Haussler (Bahrain - Victorious) auch seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Oostende am kommenden Wochenende.

Allerlei zur CX WM 30.-31.1.2021 in OOSTENDE

Unser U 23 Favoritencheck

 

Austragung scheint gesichert, Coronafälle in Oostende keine  Mutation des Virus SARS-Cov. Zwischen-zeitlich wurde über Absage-Verlegung gesprochen.

Keine Cross-WM für Aru

Sein Team hatte grünes Licht gegeben, Bundestrainer Fausto Scotti war beigeistert, er selbst hatte auch ernsthaftes Interesse bekundet. Jetzt aber machte Fabio Aru (Qhubeka ASSOS) den Rückzieher. Der Italiener wird nicht bei der Weltmeisterschaft am Sonntag in Oostende teilnehmen.