Rennsport

Perfekter Start in die Cross-Saison für Tim Reske

Fast schon traditionell beginnt die Crosssaison für Tim in Braunschweig. Hier konnte Tim am Sa. 10.10.09 seinen ersten Sieg der neuen Saison feiern.

Bei Dauerregen und entsprechendem Matschkurs ging leider nur ein kleines Starterfeld in Tims Altersklasse ins Rennen. Für Tim aber eine gute Gelegenheit um wieder "reinzukommen" und sich wieder mit Wald und Wiese auseinanderzusetzen. Interessant wurde das Rennen aber, weil die Senioren, U15 und U 17 gemeinsam starteten.

Streckenbeschreibung - Weser-Ems-Cup in Engter 2009

Der Kurs von der jetzigen Saison 2009/2010 gleicht zu vielleicht 90% dem der Vorjahre. Neu hinzugekommen ist Sektion mit der Brücke auf dem Wiesenstück. Nach Auskunft von Daniel Schumacher, dem Initiator der Rennserie, ist sie zu Testzwecken eingebaut worden. Die Meinungen der Fahrer dazu gehen ein wenig auseinander. Für einige unerfahrenere Hobbyfahrer erwies sie sich als echte Herausforderung. Manch andere hatten Probleme, wenn sie dicht in größeren Gruppen an die Auffahrt kamen. Die relativ enge Baubreite erlaubte eigentlich nur ein geordnetes Befahren nacheinander. Ein großer Teil der Fahrer wiederum sah sie als willkommene Abwechslung. Außerdem ist auch die letzte technische Sektion am Ende des Kurses ein wenig anders gesteckt als sonst.

1. Klottener Mountainbikerennen

Am 25.10.2009 veranstaltet der TuS Klotten 1919 e.V. erstmals ein Mountainbikerennen. Die Strecke wird ein ca. 3 km langer Rundkurs sein, der acht Mal durchfahren werden muss. Der Kurs hat eine steile Rampe mit kurzer, aber dafür steiler Abfahrt, zusätzlich haben wir drei Hürden und eine Sandgrube eingebaut. Crosser sind natürlich herzlich Willkommen.

Alle weiteren Infos entnehmt ihr bitte der angehängten Ausschreibung.

Zur Info: Klotten liegt bei Cochem-Mosel

PRISMA-Ferring / Brothers Bikes Team mit viel Pech in Dassow

Mit viel Kraft Aufwand  haben die Crosser des PRISMA-Ferring / Brothers Bikes Team den zweiten Lauf zum SKS-Deutschland Cup abgeschlossen. Barry Hayes, Christian Schuldt und Thorben Wökli mussten nach Pech beim Start gute Platzierungen sausen lassen.

Der Meister ist zurück

Sven Nijs gewinnt souverän in Ruddervorde vor Niels Albert. Platz drei ging wie gestern an Zdenek Stybar.

Fahrtechnisch wesentlich besser aufgestellt konnte Nijs nach kurzem Zweikampf davon ziehen und das Rennen von der Spitze bestimmen.

Christian Heule kam auf Platz 17, eine Position vor Jonathan Page rein.

Sascha Weber belegte im U23 Rennen den hervorragenden 9. Platz

Marcel Meisen erreichte Platz 20

Livestreams von Weltcup und GVA

Im Forumsbereich findet ihr unter http://forum.cx-sport.de/showthread.php?p=10311#post10311   den aktuell laufenden Link zu den CX-Rennen. Aktuell laufend, weil es meist mehrere Links gibt und nicht immer alle in Deutschland funktionieren.

Heute ist dieser Link der wahrscheinlichste:  http://www.vt4.be/superprestige

Zusammenfassung der GVA-Trofee in Namen: http://www.sporza.be/cm/sporza/videozone/MG_sportnieuws/MG_wielrennen/1.613619

Ergebnis Panther Cross Braunschweig Harxbüttel

Gestern starteten leider nur knapp 70 Fahrer zum 1. Lauf des Panther Cross Cups in Braunschweig Harxbüttel.

Am besten besetzt war dabei das Rennen der Elite, das Sven Kuschla vom RSV Braunschweig vor Thomasz Skrzypek (MTB Verein Berlin) und Max Podschun (RSG Nordheide) für sich entscheiden konnte. 

Danach folgte die Hobbyklasse mit 14 Startern - es lohnt sich also auch diese Fahrer mit einzubeziehen. Hier kam Jörg Hüter (VCE Duderstadt) vor Sebastian Haake (HRC Hannover) und Henry Thiel (MTV Bad Bevensen) ins Ziel.

Das Ergebnis gibt es hier zum Download.

Fotos vom Rennen findet Ihr unter: http://www.radsport-photos.de

Fotos: Radsport-Photos.de

GVA-Trofee in Namen

Niels Albert gewinnt souverän auch die  GVA-Trofee in Namen.

Präzise wie ein schweizer Uhrwerk drehte er dabei an der Spitze seine Runden, während der wiedererstarkte Sven Nijs auf einem zweiten Platz finishte.

Nijs der schlecht gestartet, zwischenzeitlich nur auf Platz 8 lag, konnte sich  trotz zweier Stürze gegen Sdenek Stybar behaupten.

Bemerkenswert: zum Einen der geringe Rückstand (39 Sek.), zum Anderen aber auch die Tatsache, dass er gleich zweimal Bodenkontakt hatte - Zufall oder zeigt Nijs Nerven?

Cross im Pellens Park / 1. Lauf des Stevens Cyclocross-Cup 2009/2010

Bremen 03.10.2009 - Beim ersten Lauf des Stevens Cyclocross-Cup 2009/2010 ging es in den Pellens Park nach Bremen. Der abwechslungsreich gesteckte Kurs durch die Parkanlage zeichnet sich durch die zahlreichen Richtungswechsel, aber auch durch knifflige Abschnitte aus, die den Fahrern einiges an Kondition , und einiges an Konzentration abverlangen. Der Regen der vergangenen Tage konnte dem Kurs insgesamt nichts anhaben. Die Befürchtungen, die Wiesenabschnitte könnten sich in einen schwer zu befahrenden Morast verwandeln, bewahrheiteten sich nicht und so erlebten die Fahrer wie auch die Zuschauer eine rundum gelungene Veranstaltung.

Cyclocross in Brouch: Kurzbericht/Fotogalerie/Klassement

Es fing am Morgen schon wunderbar an. Nachdem unsere Crew - bestehend aus Elmar (Streckenelmar), Günter (Opa) Thiel, Christian (Reiler) und Andreas (Crossandreas) Thiel - ins Auto eingestiegen war und das Navi angesteckt hatte um loszufahren, fragte Reiler in welches Brouch wir überhaupt fahren. Nach einigem durcheinander Gerede beschlossen wir einen Fahrradkollegen aus Luxemburg anzurufen, welcher dann sagte das Rennen sei in Brouch bei Biwer.  
Angekommen in Brouch wusste dort niemand etwas von einem Cyclocross Rennen. Recht schnell war klar, wir waren im falschen Brouch...

René Birkenfeld weiter außer Gefecht

Aus Folge des Zusammenstoßes mit einem Auto und den sich jetzt ergebenen Komplikationen in Form einer Venenthrombose wird René Birkenfeld die Querfeldein-Saison 2009/2010 aussetzen und wird sich nun notgedrungen auf die WM 2011 vorbereiten. Damit fällt einer der beiden Elite-Fahrer des Stevens-Racing-Teams für dieses Jahr aus.

Weltcup in Treviso

Heute fand in Treviso - Italien der Weltcup-Auftakt statt. Leider fehlte - zumindest aus deutscher Sicht - noch immer der krankheitsbedingt ausgefallene Philipp Walsleben.

Niels Albert konnte auch das Weltcup-Rennen für sich entscheiden. Er kam vor Zdenek Stybar und Klaas Vantornout ins Ziel. Christoph Pfingsten holte mit Platz 27 das beste deutsche Ergebnis bei den Herren.

Bei den Frauen gewann Katherine Compton vor Daphny Van Den Brand und Christel Ferrier-Bruneau. Als beste Deutsche landete Elisabeth Brandau auf Platz 9.

In der U23 kam Robert Gavenda auf das Treppchen - umrahmt von Lubomir Petrus, den er in einer Sprintentscheidung schlagen konnte - und Cristian Cominelli. Aus deutscher Sicht der beste Fahrer: Sacha Weber auf Platz 11.

Weltcup in Treviso

Sporza.be überträgt heute ab 15:15 einen Livestream vom Weltcup in Treviso. Ihr könnt hier nachschauen: http://live.sporza.be/cm/lmc/wielrennen/veldrijden/wereldbeker

10. Weser – Ems Cup 2009/10

Am Sonntag den 04.10.2009 startet der 10. Weser-Ems-Cup 2009/10 powered by Stadler Bremen, größtes Zweiradcenter Deutschlands, in Hatten- Sandkrug am Auvers - le Hamon Platz/Bahnhofstr. Dies ist der 1. Lauf von insgesamt 10 Rennen bis Mitte Januar 2010 über den ganzen Weser-Ems Bereich und dem benachbarten Nordrhein- Westfalen. Es haben sich bereits über 250 Sportler für diese Serie angemeldet. Sie kommen aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Serie hat sich in den letzten 10 Jahren zu der erfolgreichsten Rennserie im Winter entwickelt. Dort können sich aber nicht nur Fahrer mit einer BDR- Lizenz teilnehmen, sondern auch für Hobbyfahrer, die Spaß daran haben, sich über eine abgesperrte Rennstrecke mit anderen Sportlern zu messen. Gefahren kann mit einem Crossrad oder auch mit einem Mountain- Bike. Dies hat den Vorteil, das es eigentlich fast jeder einmal ausprobieren kann. In der Hobbyklasse werden insgesamt 4 Wertungen vorgenommen. Da sind zum einen die Hobby Kids bis zum Alter von 16 Jahren, sowie die Hobbyklasse im Alter von 17 – 40 Jahren. Danach gibt es eine Wertung für die Hobby Senioren , die älter als 41 Jahre sind. Außerdem gibt es eine Wertung für die Hobby Frauen.

Bilder vom 1. Lauf des SKS Deutschland Cup Cross in Hamburg / Horn

Hier findet Ihr einige Fotos des Elite-Rennens.

Fotos: Andreas Schaul

1. Lauf des SKS Deutschland Cup Cross in Hamburg / Horn

Beim ersten Lauf des SKS Deutschland Cups 2009 / 2010 ging es auf die Galopprennbahn nach Hamburg Horn. Bei herrlichem Spätsommerwetter und Temperaturen bis 25 Grad musste eine ca. 2,5 Km lange Runde im inneren Bereich der Rennbahn befahren werden. Der Kurs war flach und sehr verwinkelt. Die schwierigsten Abschnitte bildeten zwei tiefe Sandurchfahrten die den Fahrern einiges an Können und Kondition abverlangten. Hier gab es nichts zu gewinnen doch viel zu verlieren. Das hätte bei anderen Wetterbedingungen aber auch völlig anders aussehen können. Der Kurs war insgesamt Zuschauerfreundlich gestaltet. Viele Streckenabschnitte waren durch relativ kurze Wege gut zu erreichen.

1. Wolgaster Querfeldein

Der MC Wolgast veranstaltete gestern das 1. Wolgaster Querfeldeinrennen - nicht für Motor- sondern für Radsportfreunde. Da es quasi direkt vor meiner Haustür statt fand, war es für mich eine Pflichtveranstaltung. Die Strecke war zwar eher für MTB ausgeschrieben - aber es war freie Radwahl zugelassen. Also bin ich mit meinem Cyclocrosser dort aufgetaucht - und war auch mit so einem "komischen" Rad dort nicht alleine am Start. Nach der Anmeldung gab es eine technische Abnahme der Räder: "Wo bremst man denn hier?". Nachdem das Rad abgenommen war - auf zur ersten Streckenbesichtigung. 

Gunsha Racingteam

Im August haben wir es hier bereits angesprochen. Es wird ein Gunsha-Cross-Team geben. Nun ist es offiziell, die Teamzusammensetzung steht und auch die Sponsoren sind an Bord.

Neben Gunsha als Hauptsponsor sind ebenfalls Sapim, Chiba, Derem Lacke, Ullmax.de, Novatec, Kenda und Velo mit dabei.

Das Team besteht derzeit aus 7 Fahrern.

Bioracer Cross Challenge

Heute erhielten wir die Ausschreibung der Bioracer Cross Challenge.

Die Rennserie besteht aus 7 Läufen:

Neue Wettkampfbestimmungen Querfeldein

Heute wurden vom BDR die aktualisierten Wettkampfbestimmungen veröffentlicht. Ein paar Dinge ändern sich hierbei. Bei Lizenzrennen kann der Veranstalter bei Elite, Masters, U23 und Frauen Zehn Euro verlangen. Bei Juniorinnen und Junioren sind 5 Euro Startgeld zulässig. Für alle anderen Lizenz-Rennkategorien sind keine Startgelder zulässig. Außerdem werden Rennen nun in zwei Kategorien eingeteilt: offene Landesverbands- und nationale Rennen. Bei den offenen Landesverbandsrennen dürfen nur Fahrer starten, die eine Lizenz eines deutschen Vereins besitzen.

Neu ist ebenfalls die Regelung von Jedermann- und Hobby-Querfeldeinrennen, die erstmals mit aufgenommen wurden.

Inhalt abgleichen